Macarons mit Schokofüllung

Liebt ihr auch diese kleinen französischen Gebäcke die sich Macarons nennen? Ich habe sie zum erste Mal in Paris gekauft und mich total verliebt! Irgendwie hatte ich das Bedürfnis sie nun zu machen das sie mich an die schöne Zeit in Paris erinnert. Hier bekommt ihr das Rezept 🙂

2hMoGziJ9a9Jucg8Sx-11IECc__W0IdrMXTpYkGh_DY

Ihr wisst ja selbst was in den letzten Tagen in Paris passiert ist. Wir waren zu tiefst schockiert und konnten nicht glauben was sich in Paris abgespielt hat! Ich musste daran denken das ich genau vor einem Jahr dort war und wir dieses Jahr genau um diese Zeit wieder hin wollten da wir wieder Urlaub hatten… Auch wenn die Macarons kein bisschen was an der Situation ändern können gibt es mir irgendwie ein besseres Gefühl.

Sie sind bekanntlich etwas aufwendig. Ich finde aber dass man mit diesem Rezept hier gut klar kommt und leckere Macarons zaubern kann.

Ihr solltet beachten dass das Rezept eine Vorbereitungszeit hat!

Was benötige ich für den Teig: (ergibt ca. 30 Stück)

  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Puderzucker
  • 100 g Zucker
  • 100 g Eiweiß, ca. 3 Stück, sollte mindestens 24 Stunden vom Eigelb getrennt sein und aus dem Kühlschrank
  • 1 1/2 EL Kakao bei Bedarf oder Lebensmittelfarbe (pulvrig!)
  • für den Teig sowie jede Füllung einen Spritzbeutel oder Gefrierbeutel

Was benötige ich für eine helle Füllung: (sehr süß)

  • 150g weiße Schokolade und 75g Sahne (wenn ihr helle und dunkle macht also Hälfte/ Hälfte)
  • 100g weiße Schokolade und 50g Sahne (wenn eure Macarons nur mit dunkler Füllung sein sollen)

Was benötige ich für eine dunkle Füllung: 

  • 100g Zartbitter-Schokolade und 90g Sahne (wenn ihr helle und dunkle macht also Hälfte/ Hälfte)
  • 150g Zartbitter-Schokolade und 130g Sahne (wenn eure Macarons nur mit dunkler Füllung sein sollen)

Ich habe dieses mal Macarons gemacht mit einem hellen und einem dunklen Teig sowie heller und dunkler Füllung. Das könnt ihr natürlich selbst entscheiden ob ihr Kakao in den Teig mit verarbeitet oder nicht. Ich dachte es sieht schöner aus, wenn bei den Macarons mit der hellen Füllung einen dunkleren Teig hat.

Da die Eier von dem Eigelb mindestens 24 Stunden getrennt sein sollen, und die Schokofüllung abgekühlt sein sollten, könnt ihr diese ebenfalls am Vorabend machen und sie über die Nacht einfach im Kühlschrank parken.

Schritt für schritt erklärt: (am Vortag)

  • Eiweiß am Vortag von dem Eigelb trennen und im Kühlschrank aufbewahren (das Eiweiß sollte mindestens 24 Stunden vom Eigelb getrennt sein)

weiße Füllung:

  • falls kein Spritzbeutel vorhanden ist -> Gefrierbeutel in ein großes Glas stülpen
  • Schokolade im Mixtopf für einige Sekunden auf Stufe 8 zerkleinern
  • Sahne hinzugeben und auf Stufe 1,5 auf 100° C erhitzen
  • sobald die Temperatur erreicht ist die Creme nochmal für 5 Sek. auf Stufe 10 vollständig zerkleinern und in den Spritzbeutel oder den Gefrierbeutel füllen
  • Im Kühlschrank über Nacht abkühlen lassen

dunkle Füllung:

  • falls kein Spritzbeutel vorhanden ist -> Gefrierbeutel in ein großes Glas stülpen
  • Schokolade im Mixtopf für einige Sekunden auf Stufe 8 zerkleinern
  • Sahne hinzugeben und auf Stufe 1,5 auf 100° C erhitzen
  • sobald die Temperatur erreicht ist die Creme nochmal für 5 Sek. auf Stufe 10 vollständig zerkleinern und in den Spritzbeutel oder den Gefrierbeutel füllen
  • Im Kühlschrank über Nacht abkühlen lassen

Schritt für Schritt erklärt: (Teig und restliche Arbeitsschritte)

  • gemahlene Mandeln und den Puderzucker in den Mixtopf geben und für ein paar Sekunden auf Stufe 10 mahlen und in eine Schüssel umfüllen
  • Topf reinigen und den Schmetterling aufsetzen, der Topf muss anschließend fettfrei und trocken sein damit der Eischnee gelingt
  • die Eiweiß die ihr am Vortag vom Eigelb getrennt habt in den Mixtopf geben und 2 Min. auf Stufe 4 steif schlagen, Zucker hinzufügen und bei 50° C weitere 3 Minuten auf Stufe 4 schlagen
  • Puderzucker/Mandelgemisch in den Mixtopf geben und 10-20 Sek. Linkslauf und Sanftrührer vermengen
  • nun könnt ihr bei Bedarf den Kakao oder Lebensmittelfarbe die pulvrig sein muss hinzufügen
  • nun müsst ihr die Teig-Masse in einen Spritzbeutel geben oder in ein Gefrierbeutel an dem ihr eine Ecke abgeschnitten habt (lieber erst nur ein kleines Loch rein schneiden)
  • jetzt spritzt ihr auf ein Backpapier den Teig in der Größe von ca. einer 1€ Münze (jedes Macaron besteht aus zwei Schalen)
  • der Ofen sollte auf 150° C gut vorgeheizt sein da die Schalen sonst nicht so schön werden
  • Die Macarons nun 45 Minuten trocknen lassen und anschließend bei 150° C Umluft für 13-15 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen

Für das Füllen der Macarons könnt ihr nun in die vorbereiteten Gefrierbeutel ein kleines Loch an einer Ecke einschneiden und die Macarons wie mit einem Spritzbeutel befüllen.

Nun habt ihr eure hoffentlich sehr leckeren Macarons 🙂

Übrigens habe ich Anfangs immer gedacht man braucht eine Form oder eine Silikonmatte die extra für die Herstellung von Macarons geeignet ist aber siehe da es geht auch ohne  🙂

Liebe Grüße Eure

Ani Logo

 

 

 

0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *