Nutellablume

Mir kommt es so vor als hätte ich das Rezept der Apfel-Zimt-Rosen erst vorgestern online gestellt, aber kaum zu glauben es ist schon wieder eine Woche her und hier kommt unser neues Rezept für den Rezept-Sonntag. Und zwar die heißgeliebte Nutellablume

image

Ich muss zugeben das ich eigentlich gar kein so Nutella-Fan bin. Es gibt selten sehr kurze Phasen in denen ich mal Lust darauf habe. Sonst entscheide ich mich dann doch lieber für eine leckere und selbst gekochte Marmelade. Dennoch konnte ich es natürlich nicht lassen in meiner Nutella-Phase (so nenne ich es jetzt mal :D) eine Nutellablume zu zaubern. Sie ist etwas aufwendig und für den ersten Versuch auch etwas schwer aber keine Angst solange ihr nicht gleich bei einem Schönheitswettbewerb für Nutellablumen teilnehmen wollt verspreche ich euch das ihr sie hin bekommt :-).

Was benötige ich:

  • 250g Milch
  • 70g Zucker
  • 1 Hefe Würfel
  • 50g Butter
  • 500g Mehl
  • 10g Vanillezucker
  • 10g weißer Balsamicoessig
  • 1 TL Salz
  • 6 EL Nutella
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch

Schritt für schritt erklärt: 

  1. Milch, Zucker, Hefe (zerbröselt) und die Butter in den Mixtopf geben und 2 1/2 Minuten bei 37 Grad Stufe 2 vermischen
  2. Mehl, Vanillezucker, Essig und Salz dazu geben, die Masse mit der Knetfunktion 3 Minuten kneten lassen. Anschließen den Teig in eine Schüssel füllen und für Ca. 1 Stunde gehen lassen
  3. nun den Teig in 4 gleichgroße Stücke teilen und nacheinander den Teig rund ausrollen (ich habe mir den Teig immer schön als Kugel geformt so fällt es einem leichter den Teig rund auszurollen, als Orientierung für die Größe des ausgerollten Teiges habe ich mich an mein Kuchenformboden gehalten)
  4. damit ihr später das Nutella besser auftragen könnt, habe ich die 6 EL Nutella in einem Wasserbad etwas erhitzt. Nebenher könnt ihr ein Backplech mit Backpapier richten damit ihr keine große Sauerrei habt
  5. ihr bestreicht nun den ersten rund ausgerollten Teig und legt den zweiten darauf, dann bestreicht ihr diesen und legt den nächsten drauf. Der 4te und somit letzte wird nicht mit Nutella bestrichen!
  6. Nehmt ein kleines Glas und platziert das in die Mitte des „Teigturmes“, drückt es leicht an
  7. Jetzt schneidet ihr mit einem spitzen Messer oder Pizzaroller rund um das Glas herum so das erst ein Viertel dann ein Achtel und anschließend ein Sechzehntel entsteht. Hierbei ist wichtig das ihr den Teig nur bis zum Glas einschneidet
  8. Jetzt nehmt ihr in jede Hand ein Sechzehntel und dreht das um 360 grad nach innen um und drückt die enden aneinander so das ein „Blatt“ entsteht
  9. Das müsst ihr jetzt mit allen machen so das ihr am Ende 8 Blütenblätter habt
  10. Lasst die Blume für eine halbe Stunde ruhen und bestreicht sie anschließend dann mit dem Gemisch aus dem Eigelb und dem EL Milch
  11. jetzt kann sie endlich bei 180 Grad Ober- und Unterhitze für 20-25 Minuten in den Ofen

Falls ich es für euch nicht anschaulich beschrieben habe, könnt ihr auch auf YouTube unter dem Suchbegriff: „Nutellablume“ ein „Tutorial“ anschauen. Das habe ich übrigens bei meiner ersten Nutellablume ebenfalls gemacht :-D…

ich hoffe sie schmeckt euch genauso gut wie mir 🙂

Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag eure

Ani Logo

0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *